Häufig gestellte Fragen:
FAQ



Erweiterungsfach Lehramt:

Modulhandbuch

Prüfungsordnung

Notenraster


BA-Kombifach:

Modulhandbuch

Prüfungsordnung


Zusatz- und Weiterbildungsstudium:

Modulhandbuch






































Wie verläuft das Studium?

Das Studium kann in allen vier Ausrichtungen in der Regel zum Wintersemester und nach Absprache auch zum Sommersemester begonnen werden. Der zeitliche Rahmen des Studiums erstreckt sich auf mindestens vier Semester. In dieser Zeit werden die Fachinhalte von den Studierenden in einer modularisierten Studienstruktur erarbeitet.


Es sind insgesamt zwei Sprachkurse zu besuchen. Ausgeschlossen sind die Sprachen Englisch und Französisch. Nach Möglichkeit sollte eine in Deutschland von Menschen mit Zuwanderungsgeschichte gesprochene Sprache gewählt werden. Wird eine nicht migrationsrelevante Sprache im Rahmen des DiDaZ-Studiums gelernt, muss zusätzlich eine migrationsrelevante gelernt werden. Dies gilt auch, wenn Sprachkenntnisse aus der Schule anerkannt werden. Wird eine migrationsrelevante Sprache gewählt, können darin auch zwei aufeinanderfolgende Sprachkurse besucht werden.

Bsp 1: Spanisch/Chinesisch…(nicht migrationsrelevant) + Türkisch/Arabisch/...(migrationsrelevant)
Bsp 2: Türkisch (A1) + Türkisch (A2), Arabisch (A1) + Arabisch (A2)…(migrationsrelevant)


Die in diesen berufsorientierten Studiengängen besonders notwendige praktische Umsetzung des theoretisch Gelernten erfolgt durch ein Praktikum, das die Studierenden während des Studiums absolvieren. Dieses kann studienbegleitend innerhalb eines Semesters absolviert werden oder als Blockpraktikum mit einer Dauer von vier Wochen.
Praktikumsorte sind sowohl Schulen als auch andere Bildungseinrichtungen und Institutionen mit dem Schwerpunkt Deutsch als Zweitsprache.
Bei Interesse an einem Praktikum im Fachbereich Didaktik des Deutschen als Zweitsprache kontaktieren Sie bitte Frau Nina Simon.

Praktikumsleitfaden

Formular Praktikumsnachweis


 



 

Universität Bayreuth -